Aktionswoche "Zu Hause daheim" 2019

Aktionswoche "Zu Hause daheim" vom 17. bis 26. Mai 2019

Die Frage, wie wir im Alter wohnen werden - auch wenn wir Unterstützung benötigen-, wird aufgrund des demografischen Wandels und den sich verändernden Familienstrukturen immer wichtiger. Der Wunsch vieler älterer Menschen dabei ist, selbstständig und selbstbestimmt in der vertrauten Umgebung wohnen zu können, auch wenn sie auf fremde Hilfe angewiesen sind.

Um für das Zukunftsthema "Wohnen im Alter" zu sensibilisieren und neue Projekte voranzutreiben, wurde vom Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales 2015 die Kampagne "Zu Hause daheim" ins Leben gerufen. In Veranstaltungen und Aktionen wird bayernweit über Konzepte und Möglichkeiten informiert, die das Leben im eigenen Zuhause, aber auch ein "Wohnen wie zu Hause" ermöglichen.

Bereits 2015 und 2017 sind die Aktionswochen "Zu Hause daheim" auf großes Interesse gestoßen. 2019 werden wieder unterschiedliche Akteure wie beispielsweise Kommunen, Initiativen, Vereine und Verbände in ganz Bayern die Gelegenheit haben mit lokalen Veranstaltungen an der Aktionswoche "Zu Hause daheim" mitzuwirken.

Der Fokus der bayernweit stattfindenden Aktionswoche liegt bei Konzepten im Vorfeld von Pflege.

Die Veranstaltungen selbst richten sich vor allem an Bürgerinnen und Bürger, damit diese sich in ihrer Region über unterschiedliche Wohn- und Betreuungskonzepte für ein selbstbestimmtes Leben im Alter informieren können und für das wichtige Zukunftsthema "Wohnen im Alter" sensibilisiert werden.

Die Aktionswoche bietet die ideale Plattform um Ideen, Konzepte und Angebote einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen: Ob Vortrag, Diskussionsrunde, Workshop, Projektvorstellungen, Tag der offenen Tür, Führung, Ortsbegehung, Messe, Filmvorführung oder andere kreative Aktionen.