Aktueller Newsletter

Newsletter Januar 2020

 

INHALT

Aus unserer Arbeit

1. Geplante Exkursion der Koordinationsstelle „Wohnen im Alter“ nach Kempten / Schwaben

Förderprogramme

2. KfW-Förderung (Kreditprogramm / Zuschüsse) für Gemeinschaftsräume

3. KfW-Zuschuss zur Barrierereduzierung wieder verfügbar

Wettbewerb

4. Bayerischer Demenzpreis 2020

Veranstaltungen und Fortbildungsangebote

5. Fortbildungsprogramm des Landesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement Bayern 2020/1

_____________________________________________________________________

 

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wünschen Ihnen ein gutes neues Jahr 2020 und viel Schaffenskraft für Ihre seniorenpolitischen Vorhaben. Gerne unterstützen wir Sie bei Überlegungen, Planungen und der Schaffung von Angeboten zum Wohnen im Alter.

 

Das Team der Koordinationsstelle Wohnen im Alter

 

 

Aus unserer Arbeit

 1. Exkursion der Koordinationsstelle „Wohnen im Alter“ am 2. März 2020 nach Kempten / Schwaben

Wir laden herzlich zur Exkursion am 2. März 2020 (10.30-15.30 Uhr) ein. Die erste Exkursion 2020 führt uns in die Stadt Kempten, dort wird uns vormittags die Quartiersarbeit in den städtischen Quartieren vorgestellt, die unter dem Leitgedanken „Gemeinschaft schaffen“ steht. Neben Erfahrungen aus der Praxis (Anlauf- und Beratungsstellen, Treffs, Mittagstische, Hilfen zur Alltagsbewältigung etc.) werden auch Fragen zu Aufbau, Organisation und Finanzierung aufgegriffen. Auch gibt es erste Erfahrungen aus der neu geschaffenen Nachbarschaftshilfe, die, ebenso wie mehrere Quartiersprojekte, im Rahmen der Förderrichtlinie „SeLA“ durch das StMAS gefördert wird.

Nach dem Mittagsimbiss in der Kemptener Altstadt führt uns der Weg zum Wohnprojekt „Integriertes Wohnen Kempten“ (IWO) des kommunalen Wohnungsunternehmens Sozialbau. Es ermöglicht verschiedenen Generationen und Nutzergruppen (ältere Menschen, Familien, Studenten, Menschen mit Behinderung) ein selbständiges Leben zu Hause in bezahlbarem Wohnraum. Nachbarschaftshilfe und professionelle Hilfe greifen hier ineinander. Eine Tagespflegeeinrichtung ist ebenso Teil des Wohnprojektes wie ein Café und eine aktive Bewohnervertretung.

Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Personen begrenzt, deshalb bitten wir Sie, nicht mehr als zwei Personen pro Institution anzumelden. Gerne nehmen wir weitere Personen in eine Warteliste auf, um bei freien Kapazitäten eine Teilnahme zu ermöglichen.

Weitere Informationen zur Exkursion und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf unserer Homepage unter www.wohnen-alter-bayern.de/Exkursionen

Die Koordinationsstelle „Wohnen im Alter“ bietet seit 2017 themenspezifische und regionale Exkursionen an. Unser Motto ist dabei „Von guten Beispielen lernen“. Geboten werden Besichtigungen von Projekten, Projektvorstellungen und Erfahrungsberichte zur Entwicklung und Umsetzung von Konzeptionen aber auch Erläuterungen über die Praxis durch unmittelbar beteiligte Akteure. Außerdem eröffnen die Exkursionen Möglichkeiten, sich mit den Akteuren vor Ort zu vernetzen und in einen Erfahrungsaustausch mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu treten.

Wir laden mögliche Initiatoren und Entscheidungsträger herzlich ein, an unseren Exkursionen teilzunehmen, um sich konkrete Einblicke in Realisierungsbedingungen, Chancen und Hinder­nissen zu verschaffen und um mögliche eigene Vorhaben voranzubringen.

Die Organisation der Anreise zu den Treffpunkten erfolgt durch die Teilnehmer/innen selbst, die Koordinationsstelle unterstützt ggf. bei der Bildung von Fahrgemeinschaften.

 

Förderprogramme

 2. KfW-Förderung (Kreditprogramm / Zuschüsse) für Gemeinschaftsräume

Das KfW-Programm 159 "Altersgerecht Umbauen - Kredit" wurde im Förderbereich 7 - Gemeinschaftsräume - ergänzt. Neu ist die Förderung der Umgestaltung von bestehenden Flächen zu Gemeinschaftsräumen sowie des Anbaus von Gemeinschaftsräumen an bestehende Wohngebäude ab drei Wohneinheiten. Die Gemeinschaftsräume können sowohl zur Begegnung der Bewohnerinnen und Bewohner untereinander und mit dem Quartier als auch für Pflegeangebote genutzt werden. Pro Wohneinheit können 50.000 Euro als Kredit beantragt werden. Alternativ dazu können im Programm 455-B "Altersgerecht Umbauen – Investitionszuschuss" private Eigentümerinnen und Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern oder Eigentumswohnungen, Wohnungseigentümergemeinschaften aus Privatpersonen sowie Mieterinnen und Mieter einen nicht rückzahlbaren Zuschuss zur Umgestaltung bestehender Gemeinschaftsräume oder zur Schaffung von Gemeinschaftsräumen in bestehenden Wohngebäuden ab drei Wohneinheiten beantragen.

Weitere Informationen zum Kreditprogramm: www.kfw.de; Informationen zu den Zuschüssen: www.kfw.de

 

3. KfW-Zuschuss zur Barriere-Reduzierung wieder verfügbar

Private Eigentümer oder Mieter können wieder Zuschüsse für Maßnahmen zur Barrierereduzierung bei der KfW beantragen. 2020 stehen mehr Mittel zur Verfügung: Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat die verfügbaren Fördermittel um 25 Millionen auf insgesamt 100 Millionen Euro erhöht. Das BMI und die KfW reagieren damit auf die anhaltend hohe Nachfrage nach finanzieller Förderung für barrierereduzierende Maßnahmen.  Sämtliche Informationen zum „Investitionszuschuss Barrierereduzierung (455-B)“ finden Sie unter www.kfw.de

 

Wettbewerb

4. Bayerischer Demenzpreis 2020

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege zeichnet auch 2020 wieder innovative Projekte zur Verbesserung der Lebenssituation demenzkranker Menschen und ihrer Angehörigen aus. Die Bewerbung ist online möglich bis 29. März 2020. Die Verleihung des Bayerischen Demenzpreises 2020 wird am 7. Oktober 2020 in Nürnberg stattfinden. Nähere Informationen zum Bayerischen Demenzpreis 2020 und das Bewerbungsformular finden Sie auf der Homepage des Ministeriums: www.stmgp.bayern.de

 

Veranstaltungen und Fortbildungsangebote

5. Fortbildungsprogramm des Landesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement Bayern 2020

Das Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern hat sein Fortbildungsangebot für das erste Halbjahr 2020 veröffentlicht. Darunter sind u.a. Veranstaltungen zur Öffentlichkeitsarbeit, Social Media, Veranstaltungsorganisation, Arbeiten im Team und dem Umgang mit Rassismus im Ehrenamt. Zu finden ist das Programm auf der Homepage des LBE: www.lbe.bayern.de

 

__________________________________________________________________________

Sabine Wenng

Koordinationsstelle Wohnen im Alter

Spiegelstr. 4

81241 München

Tel: 089/20189857

Fax: 089/89623046

E-Mail: info@wohnen-alter-bayern.de

www.wohnen-alter-bayern.de

 

Sollten Sie unseren Newsletter zukünftig nicht mehr erhalten oder Ihre Einwilligung widerrufen wollen, können Sie sich jederzeit unter www.wohnen-alter-bayern.de/newsletter-abbestellen abmelden.

Datenschutz hat für die Koordinationsstelle einen besonders hohen Stellenwert, wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten stets vertraulich und im Einklang mit den einschlägigen Bestimmungen des Datenschutzes, insbesondere der DSGVO, genutzt werden. Über unsere Datenschutzerklärung können Sie sich auf unsere Homepage informieren: www.wohnen-alter-bayern.de/datenschutz.

Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.